Samstag, 1. November 2014

Oktoberimpressionen Hirsche bei der Brunft

Hallo ihr Lieben! 
Oktober, das war für mich in diesem Jahr als bleibender Eindruck das beeindruckende Röhren
  und das dazugehörige Machtgehabe der Hirsche im Wisentgehege.
 Meist in der Dämmerung geht es richtig los
 daher sind die Fotos auch etwas dunkel
 Ganz schön viele Mädels
um die es sich zu kümmern gilt.
Da braucht es auch zwischendurch mal eine Auszeit.
Ja, das sind meine Oktoberimpressionen.
Kommt gut ins Wochenende.
Mehr herbstliche Impressionen gibt es auch hier
 Allerliebste Päuschengrüße!




Kommentare:

  1. das kann schon schön gruselig sein---dieses röhren---mir hatten mal Hirsche im wald mit diesem Brunftgehabe meinen WEg zurück zum Motorrad abgeschnitten--ich habe mich ziemlich geängstigt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendwann haben sie nur noch eines im Sinn und werden ziemlich unberechenbar, da gilt es besser Abstand zu halten.

      Löschen
  2. Vor einer Woche in Zeeland hatten wir das Vergnügen, brünftig gurgelnde Damhirsche um uns rum zu haben. Irgendwie waren wir dann ganz froh, von dem Wanderweg im Naturschutzgebiet wieder runter zu sein... Auch wenn ein Zäunchen dazwischen nicht wirklich einen Unterschied macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wir haben sie auch immer pur, ohne Zaun, da sollte man schon ein Auge auf den Fluchtweg haben.

      Löschen
  3. Sehr beeindruckende und schöne Tiere! Auch neben dem Gartenpflänzchenreich gibt es viel Wald, wo die Hirschen röhren und ihre Liebe beschwören -> mir ist es nur recht, wenn sie dazu NICHT in meiner unmittelbaren Nähe sind.
    ...aaaber tolle Tiere sind es trotzdem :o)

    Herbstlich schöne Grüße *wink*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem sollten sie ja dem Gartenreich nicht zu nahe kommen ;)

      Löschen