Samstag, 11. Oktober 2014

Mit neuen Ohrringen und Armband in grün und gelb schmuck in den Herbst

Hallo ihr Lieben! Viele der Blätter im Herbstwald und auch in unserem Garten zeigen sich grad noch in den leuchtendsten Tönen von grün und einige sind bereits gelb.
Diese Farbwelt hat mich zu den wunderbar changierenden Ohrringen aus Perlmutt inspiriert.
http://de.dawanda.com/shop/kunstpause/2203062-OHRRINGE-SILBER-kurz
 Hier mit der Spirale in Silber sind die Grüntöne am vielfältigsten. Die Rauten sind mit 25mm stattlich groß, denn Perlmutt stammt ja von der Muschel und ist daher meist gewölt, da braucht es schon auch eine üppige Muschel.
http://de.dawanda.com/product/70292987-Ohrringe-in-gruen-Raute-aus-Perlmutt-mit-wirework
Diese Rauten sind etwas kleiner mit 20mm und ruhiger im Farbspiel. Hier ost auch das wirework in zartem grün gehalten.
http://de.dawanda.com/product/70293707-Ohrringe-in-gruen-Raute-aus-Perlmutt-in-wirework
Die Variation der grünen Ohrringe mit wirework in goldfarben ist am dezentesten und damit für mich auch am edelsten.
http://de.dawanda.com/product/70272195-Ohrringe-in-gruen-Raute-aus-Perlmutt-mit-wirework
Spannend ist Permutt auch in seiner natürlichen Farbe, denn es vereint das strahlnede reine weiß und alle Varianten der cremfarben in sich. Darüber hinaus zeigen sich in den schimmernden Sekundärfarben je nach Lichteinfall auch noch Pastelltöne wie zartes pink, gelb und helles grün.
http://de.dawanda.com/product/70394599-Ohrringe-aus-Perlmutt-in-weiss-mit-Perle-in-gelb
 In die offene Form habe ich hier eine schwingende Süßwasserperle in gelb eingehängt.
Sehr edel und auffällig finde ich diese Varante, auch schön als schmucke Begleiter zur einfachen Perlenkette oder zu Goldschmuck.
Wer Perlmutt und seine Perlen so sehr liebt wie ich, wird sicher auch gern noch ein üppiges Armband zu den Ohrringen kombinieren.
http://de.dawanda.com/product/70145667-Bettelarmband-mit-echten-Perlen-Naturschmucknude 
Mehr news zum Armschmuck beim nächsten Mal.
Genießt die Herbstsonne.
Herzliche Päuschengrüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen