Mittwoch, 2. April 2014

Perlenohrringe nicht nur als Brautschmuck

Hallo meine Lieben! Sicherlich habt ihr inzwischen gemerkt, wenn ich von Gartenarbeit schreibe, dann buddel ich nicht unbedingt in der Gartenerde sondern meist kreativiere ich am Gartentisch.
Manchmal mit Pinsel und Farben, meistens mit Perlen und Faden - oder besser Juwelierdraht ;)
Hier also die Gartenarbeit vom letzten Sonntag
 Da treibt es im grün filigrane Blüten. Diese üppigen Creolen aus ganz zartrose Tropfenperlen werden filigran umspielt von den Keshiperlen in schimmerndem Weiß.
 Keshi Perlen finde ich toll für Brautschmuck, denn sie haben oft die Form eines Miniherzchens.
Die nächsten Creolen haben die Form eines Hufeisens, bringen also auch gleich Glück mit.
 Die kleinen Freeformperlen haben einen sanften Pfirsichton, passen durch ihren Lüster aber auch zu rosa und pink.
 Ich glaube, als Ring muß ich dieses Design auch mal umsetzen.
 Das dritte Paar Ohrringe der Gartenarbeit kommt als Steckercreole daher.
Was mögt ihr lieber? Die Verspieltheit wie in dem ersten Paar,
 oder diese Gradlinigkeit im Design?
Diesen und noch viel mehr handgefertigten Schmuck mit Perlen findet ihr hier:
Und zum Abschluß gibt es wieder Schweinchen zum zählen
Nummer 10, 11, 12 ...... ;)
 Für das Video ins Bild klicken!
Allerliebste Päuschengrüße! Oink!

Kommentare:

  1. Wow - da muss ich mal gleich was auf die Wunschliste setzen - die Perlen sind wunderschön.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen