Freitag, 12. Juli 2013

Flugschau am Freitag Backstage Teil 2

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zur Flugschau am Freutag äh :) Freitag.
Bevor es zu einem Einblick in die Falknerei auf dem Falkenhof  geht,  macht sich frau natürlich so ihre Gedanken. Greifvögel hautnah erleben, füttern und fliegen?!
Die sind ja doch teilweise ganz schön groß, und die Schnäbel ganz schön spitz.... 
Und ist das Füttern nicht irgendwie, hmmm, nun ja ...?!
Ganz freudig aufgeregt geht es dann los zum Schnupperlebnis in die Falknerei.
Zur Begrüßung wies Schreiseeadler Seven uns dann erst  mal den Weg. Schnuppergäste da lang :).
Und die Flugschau war dann ja auch erst einmal völlig ungefährlich ;)
Anschließend durften wir dann mal gaaaanz nah an Lulu heran. Diesen hübschen europäischen Uhu könnte ich ja stundenlang bewundern.
Mit Lulu ging es dann zum wiegen, denn alle Vögel werden an jedem Morgen gewogen. Darüber wird dann Buch geführt. Wenn es einem Vogel nicht gut geht, macht sich das sofort am Gewicht bemerkbar. So können die Falkner also ganz schnell bemerken, wenn ein Himmelsstürmer besondere Aufmerksamkeit braucht und gleich reagieren.
Und wie geht denn nun ein Vogel auf die Waage?
Mit einer Haltestange ist das ganz einfach und die Waage ist auch gut abzulesen. Damit keiner schummelt, - machen die Damen ja mal ganz gerne, - passt Krümel gut auf.
Lulu wiegt am letzten Freitag knappe 2200 g und damit ist alles im grünen Bereich.
Da kann noch ein wenig genascht werden.
*
Der nächste Weg führte uns dann zu Zorro.
Dieses Mal aber ohne Zaun dazwischen. 
Mit Zorro bin ich nämlich zum Essen verabredet :)
 Er ist ein echter Feinschmecker und bekommt heute, - Na ?
Könnt ihr es erkennen?
 Ja, das ist vom Imker. Eine leckere Waabe.
 Mehr als die Waabe interessiert Zorro aber zunächst die Füllung derselben.
 Darin ist nämlich die leckere Drohnenbrut.
 Ein echter Genießer. Erst wird beäugt, dann genascht.
 Häppchen mit leckerem Honig drumherum.
 Yammie!
 Mit seinen wunderschönen gelben Augen sucht sich Zorro die Leckerbissen
 aber auch die Waabe selbst ist ein Schmankerl.
 Das Stück wird kleiner und kleiner
 und noch kleiner.
Hm, Schon alle? Hätte auch mehr sein können.
Zorro ist ein Wespenbussard, der als Pflegefall auf dem Falkenhof ankam. 
Dank der liebevollen und kompetenten Pflege der Falkner vom Falkenhof ist inzwischen aus ihm eine echte Schönheit geworden.
 Zum ersten Mal hat er nun ein komplettes und wundervolles Gefieder.
Typisch für den Wespenbussard sind die gelben Augen und die kleinen Nasenlöcher am Schnabel, damit er seine Leckereien ungefährdet aufspüren kann.
Während der ganzen Zeit war ich so fasziniert von dem Tier, da habe ich keine Sekunde darüber nachgedacht, ob meine Finger irgendwie in Gefahr sein könnten.
Es war einfach ein wundervolles Erlebnis.
Mehr hautnahe Begegnungen gibt es am nächsten Freitag im dritten Teil.
Herzliche Päuschengrüße :) *nochetwasklebrigwink*

Kommentare:

  1. Wow! Ich bin immer wieder begeistert von den Bildern dieser wunderbaren Vögel.
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Monika! Für deine tollen Bilder kann ich mich auch immer aufs neue begeistern :)
      Päuschengrüße!

      Löschen
  2. Das ist ja ein Erlebnis, mal so nah an diese imposanten Vögel heran zu können! Schon interessant, dass der Wespenbussard nicht nur den Inhalt der Wabe frisst, sondern die Wabe als Ganzes!
    Die Schnäbel sehen schon ganz schön spitz aus!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;) Bin ganz schön mutig, ne?
      Es war so toll, ich kann es jedem nur empfehlen mal so ein Erlebnis zu buchen.
      Päuschengrüße!

      Löschen
  3. Wow - was für tolle Bilder! Und wirklich mutig, ich hätte Angst vor dem Schnabel! Was für ein schöner Vogel, die Augen sind ja faszinierend. Bin gespannt auf den 3. Teil. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! :)
      Es war sooooooo schön, und Teil drei, da gibt es noch viel mutigeres zu sehen!
      *protz*
      Päuschengrüße! *wink*!

      Löschen
  4. wunderschön----ein Erlebnis für's ganze Leben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp Kalle, aber ich glaube, einmal reicht mir nicht ;)
      Das macht süchtig!
      Päuschengrüße!

      Löschen