Samstag, 14. Januar 2012

kunstpause liebt rosa im Schmuck ....

... und rosa ist überhaupt eine tolle Farbe.  
Man ist ja ein Mädchen, oder frau ist es  ... ?!
Rosa Blüten künden vom Frühling 
und rosa Zuckerwatte ist Kindheitserinnerung pur...
Auch Eulen lieben diese Farbe, dies ist die erste Orchideen Eule, weitere flattern in den nächsten Tagen herum :) Und flattern tun auch die Schmetterlinge, ich habe schon einen gesehen, der bekommt jetzt doch noch kalte Füße, fürchte ich ...
 Die Zeit der blühenden Obstbäume, schöner kann rosa nicht werden...
Jedes Jahr versuche ich aufs neue, das Frühjahr in meinen Schmuckstücken einzufangen...
Konserviert in einem Armband hier mit spannenden zweifarbigen Glasperlen, welche das Armband dann harmonisch auch zu blau in Szene setzen.
Der in den Farben zarte aber durchaus üppige Ring passt sehr schön dazu.
Es gibt diese da Aussage: 
Niemand ist eine Insel,  - man steht also immer auch in Beziehung zu andren und wird beeinflusst.
Das denke ich auch häufig, bei der Zusammenstellung von Schmuck.
Ich designe meinen Schmuck nie in nur einer Nuance einer Farbe, nein - ich gestalte ihn bewußt so, daß er sich immer neu definieren kann, je nachdem, welche Partner ihm zue Seite gestellt sind. Als Beispiel einmal dieses Collier in rosa.
 Das zarte rosa des Rosenquarz und der Süßwasserperlen wird umspielt auch von Tönen die ins bräunlich spielen, den Nude Look kann man so z.B. wunderbar ergänzen und der Ton schmeichelt der Haut.
In Verbindung mit diesen Ohrringen in vintage bronze Goldton wirken die bräunlichen Töne intensiver, und so wäre dies für mich die Kombination
 ... um das rosa Collier zu taupe und braun zu kombinieren.
 Mit dem hellem Perlmutt und Strass dieser femininen Blüten Ohrstecker erscheint das rosa auf einmal viel kühler und frühlingsfrisch kann es auch zu mint und hellem türkis getragen werden.
 Die wärmeren Farben der Bambuskoralle erwecken die orangenen Untertöne im Collier zum Leben und so wird das Duo mit den Blütenohrsteckern zum Partner zu altrosa sogar bis zum mango Ton.
 Kaum zu glauben, - aber es ist immer die gleiche Kette.
Ich liebe diese Magie der Farben, welche ich auch in der Malerei einsetze. 
Die Figur - hier die Kette - korrespondiert immer auch mit dem gewählten oder vorgegebenen Untergrund.
 Ob ein Schmuckstück wärmer oder kühler wirkt , wird auch durch das  gewählten Schmuckmetall beeinflusst. 
Ach, ich kann studenlang mit meinem Schmuck "spielen"...
Fragt mal den Ritter *lach*
 An diesem Wochenende soll uns doch noch einmal der Winter besuchen ...
 Also ich kenne da noch eine Möglichkeit,
wie man rosa Wangen bekommt :)
Macht es euch schön kuschelig,
Euer Päuschen! *wink*!

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja faszinierend, dieses Spiel mit den Farben! Und der Frühling kommt!!! Hier blühen schon Schneeglöckchen und kleine botanische Krokusse...

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, ich bin hellauf begeistert von deinen wunderschönen Zeichnungen! Hihi, deine letzte Variante rosa Wangen zu bekommen finde ich zudem noch besonders lecker!

    AntwortenLöschen
  4. Die Schmuckstücke und die Fotos sind sehr schön!
    Finde ich sehr geschmackvoll.
    Und die Orchideen-Eule... lach... ist echt süß!
    Darf ich das Design "mopsen" fürs Kinderzimmer? :-)
    Liebe Grüße
    Sathiya

    AntwortenLöschen