Sonntag, 31. Oktober 2010

Kunstpause im Glas ....

..rausch. An diesem Wochenende haben wir noch einmal das Wetter und die Gunst der Stunde genutzt, um ein wenig in die Ferne zu schweifen. Und es hat uns einmal mehr nach Gernheim zu einer Ausstellung gezogen.
Die Glut im Ofen, in diesem riesigen Brenner hat immer wieder eine starke Anziehungskraft.
Wie ein Blick in die Hölle, wenn es sie denn geben sollte ...
Zu Halloweem kommt man da schon manchmal ins Grübeln...

Mit geschickten Bewegungen und dem richtigen Maß im Wechsel von Hitze und Abkühlung
entstehen wunderschöne Gläser.
Aus dem glühenden Material wird ein Gefäß für kühlende und erfrischende Getränke!
Immer wieder sehens - und bestaunenswert.

Erstaunlich war auch heute am Sonntag dieser blaue Himmel der uns im Harz erwartetet, waren wir doch bei strömendem Regen im Deister losgefahren.
Wer den Ton angibt bei der Kunst am Hexenstieg, das ist wohl keine Frage :)

Ellinor - immer tonangebend!
Und wie sie zuschlagen kann...
Das kann aber hier noch jemand!
Unser kleines Stück vom Hexenstieg-Glück hat nun auch seinen angestammten Platz gefunden

Die Steele passt wunderschön zu den Farben unseres Gartens.

Die Glasur ist ganz besonders schön mit vielen Kupferanteilen.
Klar, muß ja glitzern in der Sonne :) !

In Gernheim haben wir übrigens auch Claudia von glasswork getroffen, und mit dieser Perle gibt es mal wieder ein teamwork zur Novembermagie....

... aber davon demnächst mehr!
Wir Niedersachsen werden morgen fleissig sein, wer Glück hat, darf sich morgen über einen Feiertag freuen!
Wie auch immer, macht es hübsch ihr Lieben und kommt gut in die neue Woche!
Und macht mal ab und zu eine kunstpause :) *wink*!!!

Kommentare:

  1. . . . hattest ja viel zu tun ;). . beneidenswert ;))
    lg
    guido

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön Dein Ausflug wieder war---und die Steele ist großartig---winke winke huiiiiiiiiiiiiiii

    AntwortenLöschen
  3. Bin schon gespannt auf das Team :)

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich ein gelungener Ausflug, den Du da unternommen hast. Glas fasziniert mich auch immer wieder aufs Neue und bei der Herstellung zuzusehen, ist echt ein Geschenk. Ich find ja, dass man selten so deutlich die handwerklichen Fähigkeiten und Geschicklichkeiten eines Menschen in so kurzer Zeit beobachten kann.
    Ach ja, Deine Ausflugsbeute ist ja was ganz Besonders ;-)))
    Allerliebste Montagsgrüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Oooooch, du warst in Gernheim??!!!
    Das Museum gehört zu meinen Lieblingen....und die Ausstellung über das estnische Glas möchte ich mir auch noch unbedingt ansehen und Katrin besuchen...
    Sind ja schließlich Kollegen, wenn auch weit ab.

    ;-))
    Und das neue Projekt - ich bin gespannt.
    Die Stele ist zauberhaft...neidvolle Blicke und liebste Grüße

    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. .*
    ˜*•. ˜*•.•*˜ .•*˜
    ˜*•. ˜”*°•.˜”*°•.•°*”˜.•°*”˜ .•*˜
    ˜”*°•˜GANZ LIEBE WE-GRÜSSE VON MIR ¤˜•°*”˜
    .•*˜ .•°*”˜.•°*”˜”*°•.˜”*°•. ˜*•.
    .•*˜ .•*˜*•. ˜*•.
    .•˜•.
    **
    ...und ich liebe Deinen BLOG!

    Paulina Annette *♥knuddel*

    AntwortenLöschen