Samstag, 25. September 2010

kunstpause ganz transparent ...

... naja, hier noch nicht ganz so transparent, aber wie ihr wisst, liebe ich meine Aufnahmen, die die Gläser und Steine in ihrer zarten Transparenz zeigen. So manche duftige Strukturen und Zeichnungen in einem Stein könnte ich stundenlng fotografieren, und es gäbe immer noch etwas neues zu entdecken.
Die zarten Farben und Nuancen, deren Anordnung abhängig ist vom Wachstum dieser Mineralien und von den Umständen der Umwelt zur Zeit ihres Entstehens ....

Gerade die Achate weisen eine solche Vielfalt und Vielzahl von Schönheiten aus, da braucht es oft nur Kleinigkeiten, um sie zum Feenzauber zu machen. :)

Die Verbindung mit dem Citrin im Achat und dazu die Süßwasserperlen - ich liebe diese schmucken Spielereien.
Hier auf der Rückseite, die ja auch eine Vorderseite ist, durfte sich auch ein kleiner Schmetterling dazu gesellen
Dieser Anhänger ist fast so groß, wie die Innenfläche meiner Hand, und soooo klein ist die nicht!
Aber auch die Verbindung von Schmuckmetall und edlem funkelnden Glas ist eine transparente Augenweide.
Die Ohrringe erinnern schon daran, das es bald wieder Eiszapfen geben wird...
Hier ist es Acrylglas, ein Vintagefund an wenigen losen Perlen, der mich gleich in seinen Bann gezogen hat. Gleich nach der Ankunft zu Hause, habe ich diese Ohrringe mit dem neuen Fund designed.
Nicht nur im Sonnenlicht sind sie so zarte kleine Lichtfänger, bei jedem Wimpernschlag wechseln sie geheimnisvoll die Farbe....
Kleine mystisch magische Feen Irrlichter, so erscheinen sie mir....
Klein würde ich diese Ohrbaumler nicht nennen wollen, obwohl sie mit ihrer Länge von 102 mm auch wieder zierlich wirken. Echte shoulderduster, oder auch Stiletto Ohrringe ...
An diesem Kontrastprogramm in suuuuper lang gefällt mir persönlich am besten die kleine graue Süßwasserperle mit ihrem tollen Lüster. Sie scheint unter dem Röhrchen verbindungslos zu schweben...
Gehalten durch die Anziehungskraft der leichten Schaumperlen... Schokoschaumbad Seifenblasen als Konservernkugel sozusagen....
Nicht nur für das Wochenende wünsche ich euch viele schöne Lichtblicke!
Liebe Grüße, vor allem dieses Mal nach Globig ,
eure kunstpause :) *wink*!! Pssst, die Sonne schicken wir dann zu Euch!
Manchmal kann die Sonne ja auch ein wenig umgelenkt werden, so wie zu diesem facettierten Rauchquarz in Sterling Silber, der aber eigentlich am schönsten im Kerzenlicht funkelt. Ganz fein und edel, so wie schon bei den Damen im Viktorinischen Zeitalter.
Im Königreich ist der Smokey Quartz bis heute ein sehr beliebter Stein als Geschenk für die erste Liebe :)


1 Kommentar:

  1. Durch des Septembers heitern Blick,
    schaut noch einmal der Mai zurück.
    (Bauernregel)

    ...ahach mit Deinem BLOG = immer Fröhlichkeit angesagt ;-))) *♥WEknuddelzwinkergrüßchenhierabstell*

    AntwortenLöschen